04.12.2018 12:44 Alter: 13 days

Steuerberater – stark im Kommen!


So lautete das Motto eines Vortrags, den DStV-Hauptgeschäftsführer RA/FAStR Prof. Dr. Axel Pestke am 21.11.2018 vor ca. 100 Mitgliedern der Bezirksgruppe Aachen des Steuerberater-Verbandes e.V. Köln hielt. Darin räumte Pestke mit dem Gerücht auf, dass dem Steuerberaterberuf sein baldiges Ende bevorstehe. Zwar rüttele die EU-Kommission an den Vorbehaltsaufgaben der Steuerberater, dringe künstliche Intelligenz in die Steuerberatung ein und gestalte sich die Nachwuchsgewinnung schwierig. Dennoch werde es den Steuerberaterinnen und Steuerberatern durch eine Neupositionierung in den genannten Bereichen gelingen, auch in Zukunft die engsten Vertrauten ihrer Mandanten und ein für die Allgemeinheit wichtiger und von ihr geschätzter Beruf zu bleiben. Dabei beschrieb Pestke einerseits die Herausforderungen, vor die sich der Steuerberaterberuf gegenwärtig gestellt sieht, beschrieb aber auch konkrete Lösungsmöglichkeiten, mit dieser Situation umzugehen. Der Vortrag und die anschließende Diskussion boten Gelegenheit, einmal vom Tagesgeschäft aufzublicken und ein Gesamtbild der Situation des Berufsstands wahrzunehmen. Wer den Weg der Erneuerung beherzt gehe, brauche sich um seine Zukunft als Steuerberaterin / Steuerberater keine Sorgen zu machen. Dies unterstrich auch der Vorsitzende der Bezirksgruppe Aachen StB Eckbert Dahley, der dem Referenten herzlich für seine Ausführungen dankte. Diesem Dank schloss sich auch Thomas Salz, Mitglied des Vorstands der Sparkasse Aachen, an, der deutliche Parallelen zu den Anforderungen im Bankenbereich sah und zum Ausdruck brachte, welch große Bedeutung Kreditinstitute auch zukünftig einer fruchtbaren Zusammenarbeit mit der Steuerberaterschaft beimessen.

Quelle: DStV