Das steuerliche Sonderbetriebsvermögen bei Mitunternehmerschaften [41168]

Datum:
(2019/08/22) Donnerstag, 22. August 2019
Teilnehmerkreis:
Uhrzeit: 
09:00 Uhr  bis 16:30 Uhr
Kategorie:
Mitarbeiter
Alle Termine:

Die Begriffe „Gesellschaftsbilanz, Gesamthands- und  Sonderbereich“ sind zwar weithin bekannt, verursachen aber dennoch Unsicherheiten im steuerberatenden  Berufsalltag, wenn ein konkreter Fall zu beurteilen ist, der im Sonderbereich der Personengesellschaft abzubilden ist. In der steuerberatenden Praxis sind oftmals komplexe  Fälle zu beurteilen, die sowohl den Gesamthandsbereich der  Gesellschaft als auch besondere Zuordnungsfragen zum Sonderbetriebsvermögen betreffen. Etwaige Fehlentscheidungen eines steuerlichen Beraters können zum Teil erhebliche Spätschadenrisiken zur Folge haben. Im Rahmen der Seminarveranstaltung wird ausführlich erläutert, in welchen Fällen eine Zuordnung zum Sonderbetriebsvermögen eines Mitunternehmers vorzunehmen ist. Gleichzeitig wird aber auch erklärt, in welchen Fällen das Rechtsinstitut der „mitunternehmerischen Betriebsaufspaltung“ Vorrang haben könnte und kein Sonderbetriebsvermögen entsteht. Mittlerweile ist die Thematik der „Sonderbilanzierung“ von größerer Bedeutung, weil für Gewinnermittlungszeiträume ab 2015 etwaige Sonderbilanzinhalte sowie die dazu gehörende Sonder-GuV in die Taxonomie einzubinden sind.

Das steuerliche Sonderbetriebsvermögen der Gesellschafter

  • Gründe für die Entstehung von Sonderbetriebsvermögen
  • Notwendiges Sonderbetriebsvermögen der Gesellschafter
  • Gewillkürtes Sonderbetriebsvermögen der Gesellschafter
  • Anteile an Kapitalgesellschaften als notwendiges Sonderbetriebsvermögen
  • Anteile an einer Komplementär-GmbH
  • Sonderbilanz der Komplementär-GmbH
  • PKW des Gesellschafters im Sonderbetriebsvermögen
  • Sonderfälle des steuerlichen Sonderbetriebsvermögens: GbR und Miteigentümergemeinschaften
  • Sonderbetriebsvermögen bei doppelstöckige 
  • Personengesellschaften
  • Aktuelle Rechtsentwicklungen zur funktionalen Betrachtungsweise

 

Die mitunternehmerische Betriebsaufspaltung

  • Vorrang der mitunternehmerischen Betriebsaufspaltung
  • Fallkonstellationen mit/ohne Betriebsaufspaltung
  • Besitzpersonengesellschaft und Bruchteilseigentum

 

Preis 
190,00 EUR / Ab dem 4. Teilnehmer einer Kanzlei 50 % Rabatt.
290,00 EUR für Nichtmitglieder
zzgl. USt 

Storno
3 Werktage vor Seminarbeginn


Inklusive
Pausenbewirtung, Mittagessen
E-Skript


E-Skript

Bitte beachten Sie, dass wir zu diesem Seminar E-Skripten anbieten. Die E-Skripten senden wir Ihnen nach der kostenlosen Stornierungsfrist per E-Mail zu. Bitte teilen Sie uns aus dem Grund Ihre E-Mail Adresse mit. Gegen eine Gebühr in Höhe von 15,00 € zzgl. USt können Sie das Skript in ausgedruckter Form erhalten. Dieses Angebot gilt nur in Zusammenhang mit der Teilnahme an dem Seminar.

Parken
Parken Sie auf der Bürgerweide www.brepark.de

Seminare und Veranstaltungen
Diane Oetje
Telefon 0421-59 58 415
oetje@stbv-bremen.de
Google+