Umsatzsteuerliche Fragen beim B2C Online-Handel [41073]

Datum:
(2017/02/28) Dienstag, 28. Februar 2017
Teilnehmerkreis:
Steuerberater, Rechtsanwälte, qualifizierte Steuerfachwirte und Steuerfachangestellte
Uhrzeit: 
09:00 Uhr  bis 13:00 Uhr
Kategorie:
Allgemeine Steuern
Alle Termine:

Zu diesem Seminar bieten wir das Skript nur als PDF-Datei an. Für weitere Informationen schauen Sie unter dem Punkt "E-Skript"!

Der deutsche E-Commerce und Versandhandel, ein Markt mit Milliardengewicht und zweistelligen Zuwachsraten,ist wesentlich durch seinen grenzüberschreitenden Charakter gekennzeichnet. Im Rahmen der sogenannten „Versandhandelsregel“ unterliegt die Lieferung von Waren an Privatpersonen ab einer bestimmten Umsatzhöhe nicht der Umsatzsteuer im Inland, sondern der im Bestimmungsland. Unternehmen müssen sich in solchen Fällen teilweise mit hohem bürokratischen Aufwand auch im Bestimmungsland umsatzsteuerlich registrieren. Eine besondere Herausforderung für jeden Onlineshop ist es, die Umsätze in einen anderen Mitgliedstaat andauernd mit der dortigen Lieferschwelle abzugleichen.
„Hat Ihr Mandant schon Post aus Österreich bekommen?“
Die europäischen Mitgliedstaaten verfolgen derzeit mit Nachdruck die richtige Besteuerung. Dabei werden Logistik- und/oder Bankdaten verwendet oder einfach die rechtlichen Möglichkeit des Informationsaustausches zwischen den Behörden in Anspruch genommen. Muss ein Online-Shop seine Umsätze für vergangene Jahre nacherklären, können Nachzahlungen und Strafen in existenzbedrohendem Umfang entstehen. Andererseits führen die verschiedenen Steuersätze in Europa nicht nur zu Risiken, sondern können in bestimmten Fällen die Marge des Händlers erhöhen. Das Seminar geht auf die umsatzsteuerlichen Besonderheiten, Risiken aber auch Chancen der „Branche“ ein. Die einzelnen Themen werden ausführlich und mit vielen für die Praxis relevanten Beispielen verständlich erläutert.

Entwicklungen bei der Unternehmereigenschaft

  • Von Händlern, Sammlern, Powerseller und Verkaufsagenten
  • Neuentwicklungen in der Rechtsprechung
  • Verkauf in eigenem Namen auf fremde Rechnung - Kommissionsgeschäfte


Versteckspiele im Netz

  • Einzel- und Sammelauskunftsersuchen


Versandhandel in der Umsatzsteuer

  • Überblick: Ort der Lieferung in besonderen Fällen § 3 c UStG
  • Für den Lieferer erkennbare Merkmale
    • Transport in andere Mitgliedstaaten durch den Lieferer
    • Eigenschaft der Kunden - Endverbraucher und/oder Unternehmer?
    • Lieferschwelle – Monitoring


Risikomanagement

  • Informationsaustausch in der EU
  • Verfahrensfragen in anderen Mitgliedstaaten
  • Optionsmöglichkeiten 


Schwierige Fallstrukturen bei Onlineshop
s

  • Logistikzentren im In- und Ausland
  • Innergemeinschaftliches Verbringen

Versandhandel und Reihengeschäfte

  • Gestaltungsmöglichkeiten durch den Lieferer
  • Das Spiel mit den Steuersätzen vs. Bürokratieaufwand
  • Mit Kommissionsgeschäften die Lieferschwelle vermeiden


Praktische Fragen in Zusammenhang mit der Registrierung

  • Im Ausland zuständige Behörden
  • Informationsquellen


Abgrenzungen zum  Handeln in der Unternehmerkette

  • Steuerbefreiungen für Exportgeschäfte
  • Risiken bei innergemeinschaftlichen Lieferungen
  • Neuentwicklungen und Risiken bei Reihengeschäften
    • Risikomanagement bei Reihengeschäften


Differenzbesteuerung - Konkurrenz zu § 3c UStG

Elektronische Dienstleistunge
n

  • Überblick - Ortsbestimmungen
  • Moss anstatt Registrierung in EU
  • Leistungskommission
  • Dienstleistungen in der Unternehmerkette
  • Reverse – Charge – Technik in Deutschland und Europa


Hinweise - Buchführung - Bilanz

  • GoBD im Internethandel
  • Einzelaufzeichnungspflicht – technische Lösungsansätze
  • Aufzeichnungspflichten bei § 4 Abs. 3 EStG,  § 22 UStG

Preis
190,00 EUR / Ab dem 4. Teilnehmer einer Kanzlei 50 % Rabatt
290,00 EUR für Nichtmitglieder
zzgl. USt

Storno
3 Werktage vor Seminarbeginn

Inklusive
Pausenbewirtung
E-Skript


E-Skript

Bitte beachten Sie, dass wir zu diesem Seminar E-Skripten anbieten. Die E-Skripten senden wir Ihnen nach der kostenlosen Stornierungsfrist per E-Mail zu. Bitte teilen Sie uns aus dem Grund Ihre E-Mail Adresse mit. Gegen eine Gebühr in Höhe von 15,00 € zzgl. USt können Sie das Skript in ausgedruckter Form erhalten. Dieses Angebot gilt nur in Zusammenhang mit der Teilnahme an dem Seminar.


Parken

Parken Sie auf der Bürgerweide www.brepark.de

Seminare und Veranstaltungen
Suzan Kilinc
Telefon 0421-59 58 415
kilinc@stbv-bremen.de
Google+