„Rund um den Kleinunternehmer – Grundlagenseminar zu § 19 UStG“ [41146]

Datum:
(2019/01/10) Donnerstag, 10. Januar 2019
Teilnehmerkreis:
Steuerfachwirte, Steuerfachangestellte, qualifizierte Kanzleimitarbeiter
Uhrzeit: 
09:00 Uhr  bis 12:30 Uhr
Alle Termine:

Bereits seit 1967 besteht in Deutschland eine Sonderregelung für Kleinunternehmer, welche in der Praxis häufig Anwendung findet – sowohl bewusst als auch unbewusst. Nicht nur Mandanten, die im Nebengewerbe unternehmerisch tätig werden, sondern auch Ärzte und Versicherungsvertreter können die Voraussetzungen i.S.d. § 19 UStG erfüllen. Auch Grundstücksvermietungen können die Sonderregelung für Kleinunternehmer in Anspruch nehmen oder gerade dafür sorgen, dass § 19 UStG bei ihrem Mandanten nicht mehr zur Anwendung kommt.

Die Kleinunternehmer-Regelung besteht aus mehr als nur der Umsatzgrenze von 17.500,- €. Wie ist der maßgebliche Gesamtumsatz zu ermitteln? Welche Umsätze sind zu berücksichtigen? Welche gut gemeinten Zuwendungen an Arbeitnehmer führen evtl. zum Überschreiten der Umsatzgrenzen und zum Wegfall der Sonderregelung? Welche umsatzsteuerlichen Konsequenzen ergeben sich bei einem Wechsel der Besteuerungsform?

Zudem ist bei Kleinunternehmern die Rechtsproblematik des unberechtigten Umsatzsteuerausweises i.S.d. § 14c UStG zu beachten – insbesondere bei Optionen i.S.d. § 19 Abs. 2 UStG und § 9 UStG sowie bei deren Widerrufserklärungen. 

Dieses Seminar verschafft Ihnen einen Gesamtüberblick über die Sonderregelungen des Kleinunternehmers und deren Auswirkungen auf andere umsatzsteuerliche Rechtsnormen. Vor- und Nachteile des § 19 UStG werden ebenso wie die Besonderheiten im Binnenmarkt und beim Wechsel der Steuerschuldnerschaft i.S.d. § 13b UStG dargestellt.

A. Grundsätze und Zielsetzung von § 19 UStG

I. Persönliche Voraussetzungen

II. Nichterhebung der Umsatzsteuer

III. Ausnahmen von der Nichterhebung

 

B. Maßgeblicher Umsatz i.S.d. § 19 Abs. 1 UStG

I. Grundsätze der Ermittlung

1. Zu berücksichtigende Umsätze

2. Nicht zu berücksichtigende Umsätze

3. Umsatzgrenze des Vorjahres

4. Umsatzgrenze des laufenden Jahres

II. Gesamtumsatz i.S.d. § 19 Abs. 3 UStG

1. Zu berücksichtigende Umsätze

2. Nicht zu berücksichtigende Umsätze

III. Besonderheiten bei der Ermittlung des maßgeblichen Umsatzes i.S.d. § 19 Abs. 1 UStG

1. Soll- und Ist-Umsätze

2. An- und Vorauszahlungen

3. Unternehmensgründung

4. Unternehmenserwerb

 

C. Verbote und Einschränkungen i.S.d. § 19 Abs. 1 S. 4 UStG

I. Innergemeinschaftliche Lieferungen i.S.d. § 4 Nr. 1 b) UStG

II. Optionsmöglichkeiten i.S.d. § 9 UStG

III. Gesonderter USt-Ausweis in Rechnungen i.S.d. § 14 Abs. 4 UStG

IV. Angabe der Umsatzsteuer-Identifikationsnummer in einer Rechnung gem. § 14a Abs. 1, 3 und 7 UStG

V. Einschränkungen des Vorsteuerabzugs i.S.d. § 15 UStG

 

D. Option i.S.d. § 19 Abs. 2 UStG

I. Voraussetzungen und Rechtsfolgen der Option

II. Besonderheiten im Zusammenhang mit der Option

 

E. Wechsel der Besteuerungsform

I. Allgemein zu berücksichtigende Grundsätze

II. Besonderheiten verschiedener Umsätze

III. Vorsteuerberichtigung i.S.d. § 15a UStG

 

F. Der Kleinunternehmer im Binnenmarkt

I. Problematik der innergemeinschaftlichen Lieferungen

II. Problematik des innergemeinschaftlichen Erwerbs

III. Problematik der Ortsverlagerung i.S.d. § 3c UStG

IV. Problematik der Lieferung bzw. des Erwerbs neuer Fahrzeuge i.S.d. § 1b UStG

 

G. Der Kleinunternehmer und § 13b UStG

I. Der Kleinunternehmer als leistender Unternehmer

II. Der Kleinunternehmer als Leistungsempfänger

 

 

Preis
170,00 EUR / Ab dem 4. Teilnehmer einer Kanzlei 50 % Rabatt
270,00 EUR für Nichtmitglieder
zzgl. USt

Storno
3 Werktage vor Seminarbeginn

Inklusive
Pausenbewirtung
E-Skript

E-Skript
Bitte beachten Sie, dass wir zu diesem Seminar E-Skripten anbieten. Die E-Skripten senden wir Ihnen nach der kostenlosen Stornierungsfrist per E-Mail zu. Bitte teilen Sie uns aus dem Grund Ihre E-Mail Adresse mit. Gegen eine Gebühr in Höhe von 15,00 € zzgl. USt können Sie das Skript in ausgedruckter Form erhalten. Dieses Angebot gilt nur in Zusammenhang mit der Teilnahme an dem Seminar.

Parken
Parken Sie auf der Bürgerweide www.brepark.de

Seminare und Veranstaltungen
Diane Oetje
Telefon 0421-59 58 415
oetje@stbv-bremen.de
Google+