Fachberater: 5,5 Std. Reform d. Investmentsteuerrechts sowie akt. Entwicklungen bei d. Besteuerung von Kapitalerträgen[40963.17]

Datum:
(2017/03/09) Donnerstag, 09. März 2017
Teilnehmerkreis:
Steuerberater, Wirtschaftsprüfer, Rechtsanwälte, qualifizierte Steuerfachwirte und Steuerfachangestellte
Uhrzeit: 
09:00 Uhr  bis 16:00 Uhr
Kategorie:
Ertragssteuern, Allgemeine Steuern
Alle Termine:

Für dieses Seminar werden 5,5 Pflichtfortbildungsstunden für das Fachgebiet Vermögens- und Finanzplanung anerkannt!

Zu diesem Seminar bieten wir das Skript nur als PDF-Datei an. Für weitere Informationen schauen Sie unter dem Punkt "E-Skript"!

Besteuerungsfragen rund um die Kapitaleinkünfte sind auch nach Einführung der Abgeltungsteuer nicht einfacher geworden. Unzählige Zweifels- und Auslegungsfragen, die zunehmend auch die Gerichte beschäftigen, sowie immer wieder neue bzw. geänderte gesetzliche Vorschriften und Verwaltungsanweisungen erfordern eine kontinuierliche Fortbildung in diesem Bereich. Und nun hat der Gesetzgeber auch noch eine umfassende Reform des Investmentsteuerrechts beschlossen. Im ersten Teil des Seminars wird deshalb zunächst ausführlich über das Investmentsteuerreformgesetz (InvStRefG) informiert. Schwerpunkt ist dabei die zum 01.01.2018 in Kraft tretende gesetzliche Neuregelung der Besteuerung von Fondserträgen mit gravierenden Veränderungen im Vergleich zum aktuellen Recht. Weitere Gesetzesänderungen betreffen die rückwirkende Einschränkung der Anrechnung von Kapitalertragsteuer auf inländische Dividenden sowie das sog. Bond-Stripping. Im zweiten Teil des Seminars werden aktuelle Entwicklungen bei der Besteuerung von Kapitalerträgen / Abgeltungsteuer vorgestellt. Hierzu gehören die wichtigsten Änderungen und Ergänzungen des aktualisierten 120-seitigen Anwendungsschreibens zur Abgeltungsteuer, weitere Verwaltungsanweisungen sowie aktuelle Gerichtsentscheidungen und anhängige Gerichtsverfahren zu unterschiedlichen Themenkomplexen. Daneben werden aber auch ausgewählte Problemfelder und Zweifelsfragen erläutert sowie praxisorientierte Lösungsmöglichkeiten aufgezeigt. Ausführliche Hinweise zum besseren Verständnis der Steuerbescheinigungen und Erträgnisaufstellungen erleichtern das Erstellen der Anlage KAP. Praxishinweise zu steueroptimierten Kapitalanlageformen sowie Fallbeispiele, Übersichten und Schaubilder runden das Seminar ab.

Überblick über die Reform des Investmentsteuerrechts zum 01.01.2018

  • Einführung einer intransparenten Regelbesteuerung bei Publikumsfonds
  • Steuerpflicht inländischer Dividenden und Immobilienerträge auf Fondsebene
  • Ausnahmeregelungen für steuerbegünstigte Anleger sowie Altersvorsorge- und Basisrentenverträge
  • Änderungen bei der Besteuerung auf Anlegerebene
    • Ausschüttungen
    • Vorabpauschale (als Ersatz für ausschüttungsgleiche Erträge)
    • Gewinne aus der Veräußerung von Fondsanteilen
    • Pauschale Teilfreistellung bei vorbelasteten Dividenden-/Mieterträgen
  • Veräußerungsfiktion im Zeitpunkt des Systemwechsels
  • Kappung des Bestandsschutzes für Altanteile zum 31.12.2017
  • Besteuerung von Spezialfonds (u.a. Transparenzoption/Verschärfungen bei den ausschüttungsgleichen Erträgen)
  • Gestaltungsüberlegungen / Ausweichstrategien


Weitere Gesetzesänderungen

  • Rückwirkende Einschränkung der Anrechnung von KapSt (§ 36a EStG) als Reaktion auf die sog. „Cum/Cum-Geschäfte“
  • Neue Regeln zur steuerlichen Behandlung des „Bond-Strippings“ zur Vermeidung missbräuchlicher Gestaltungen


Aktuelle Änderungen/Ergänzungen des Anwendungsschreibens zur AbgSt


Ausgewählte Einzelfragen zu folgenden Themenkomplexen

  • Besteuerung von Fondserträgen (insb. ausländische Thesaurierungsfonds)
  • Stückzinsen
  • Gold / Goldertifikate
  • Besteuerung von Options- und Termingeschäften / Vollrisikozertifikaten
  • Verluste aus dem Verfall von Wertpapieren (Wertlosausbuchung)
  • Devisentermin- und Fremdwährungsgeschäfte (Abgrenzung §§ 20, 23 EStG)
  • Kapitalmaßnahmen
  • Werbungskostenabzugsverbot
  • Verlustverrechnungsmöglichkeiten /-beschränkungen
  • Anrechnung ausländischer Quellensteuer


Besonderheiten beim Kapitalertragsteuerabzug

  • Entgeltliche und unentgeltliche Depotüberträge
  • Korrektur von Fehlern (sog. „Delta-Korrektur)
  • Verlustverrechnung im KapSt-Abzugsverfahren
  • Abstandnahmemöglichkeiten vom KapSt-Abzug
  • Meldungen der Banken an Finanzbehörden
  • Automatisiertes Kirchensteuerabzugsverfahren


Hinweise zu Steuerbescheinigungen / Erträgnisaufstellungen
 
Einkommensteuer-Veranlagungsverfahren

  • Abgrenzung zwischen Wahl- und Pflichtveranlagung, Günstigerprüfung
  • Gesetzliche Ausnahmen von der Abgeltungsteuer (u.a. nahe stehende Personen, Gesellschafter-Darlehen, Lebensversicherungen)
  • Option zur Regelbesteuerung bei (fremdfinanzierten) Anteilen an KapGes.

 

Preis 
210,00 EUR / Ab dem 4. Teilnehmer einer Kanzlei 50 % Rabatt
310,00 EUR für Nichtmitglieder
zzgl. USt

Storno
3 Werktage vor Seminarbeginn

Inklusive
Pausenbewirtung, Mittagessen
E-Skript

E-Skript
Bitte beachten Sie, dass wir zu diesem Seminar E-Skripten anbieten. Die E-Skripten senden wir Ihnen nach der kostenlosen Stornierungsfrist per E-Mail zu. Bitte teilen Sie uns aus dem Grund Ihre E-Mail Adresse mit. Gegen eine Gebühr in Höhe von 15,00 € zzgl. USt können Sie das Skript in ausgedruckter Form erhalten. Dieses Angebot gilt nur in Zusammenhang mit der Teilnahme an dem Seminar.

Parken
Parken Sie auf der Bürgerweide www.brepark.de

Seminare und Veranstaltungen
Suzan Kilinc
Telefon 0421-59 58 415
kilinc@stbv-bremen.de
Google+