Fachberater: 2 Std. Die Betreuung des Mandanten in Krise und Insolvenz [41085]

Datum:
(2017/05/22) Montag, 22. Mai 2017
Referent:
Siehe unten!
Teilnehmerkreis:
Steuerberater, Wirtschaftsprüfer, Rechtsanwälte, qualifizierte Steuerfachwirte und Steuerfachangestellte
Uhrzeit: 
13:00 Uhr  bis 18:00 Uhr
Kategorie:
Allgemeine Steuern
Alle Termine:

Für dieses Seminar werden 2 Pflichtfortbildungsstunden für das Fachgebiet Restrukturierung und Unternehmensplanung (DStV e.V.) anerkannt!

Steuerberater sind oft die ersten, die die Krise ihres Mandanten feststellen. Gerät ein Mandant in die Krise, ist das richtige Handeln gefordert. Abwarten bzw. halbherzige Sanierungsversuche aus Angst, das Mandat im Falle einer Insolvenz zu verlieren, bergen nicht nur erhebliche Haftungsrisiken. Der Steuerberater nutzt auch nicht die Chancen, die sich in diesem Fall für ihn bieten. Die rechtzeitige Sanierungsberatung und die Begleitung des Sanierungsverfahrens stellen neue und interessante Betätigungsfelder des Steuerberaters dar.
Das gilt auch und insbesondere für den Fall der Insolvenz. Durch eine frühzeitige Einleitung des Insolvenzverfahrens kann der Berater den Sanierungsprozess insbesondere durch Beantragung der Eigenverwaltung und/oder Einflussnahme auf die Auswahl des Insolvenzverwalters/Sachwalters im Sinne seines Mandanten beeinflussen und steuern. Die vielfältigen Vorteile eines Insolvenzverfahrens (u. a. Insolvenzgeld, Erleichterungen bei der Beendigung von Dauerschuldverhältnissen etc.) können zur Sanierung seines Mandanten genutzt werden. Bescheinigungen nach § 270b InsO (IDW S9), die Erstellung von Sanierungskonzepten und natürlich die laufende steuerliche Betreuung sind Themen des Steuerberaters in dieser Phase. Das Mandat kann durch eine gelungene Sanierung, die umso wahrscheinlicher wird, je früher sie angegangen wird, langfristig gesichert werden.
Das Seminar gibt im ersten Teil einen Überblick über die Möglichkeiten der Sanierung von Unternehmen im Insolvenzverfahren einschließlich der Vorstellung der verschiedenen Sanierungsinstrumente der Insolvenzordnung und über die Möglichkeiten des Mandanten/Steuerberaters zur Steuerung des Sanierungsprozesses. Es beantwortet ferner die Frage, wann Insolvenz beantragt werden kann bzw. muss und gibt Hinweise, damit der Steuerberater in der Krise nicht in die persönliche Haftung gerät oder im Falle der Insolvenz zuvor erhaltenes Honorar zurückzahlen muss.
Im zweiten Teil werden die wichtigsten steuerrechtlichen Besonderheiten in der Insolvenz vorgestellt, die der Steuerberater kennen muss, will er seinen Mandanten auch nach der Insolvenzantragstellung weiter steuerrechtlich betreuen.
Nach diesem Seminar sind Sie in der Lage, Ihren Mandanten kompetent in, durch und aus der Insolvenz heraus zu begleiten.

A.     Erster Teil

  • Möglichkeiten der Sanierung von Unternehmen im Insolvenzverfahren 
  • Sanierungsinstrumente der InsO
  • Möglichkeiten der Steuerung des Sanierungsprozesses
  • Insolvenzgründe
  • Haftungsgefahren für den StB in der Krise/Insolvenz seines Mandanten


B.    Zweiter Teil - Steuerrechtliche Besonderheiten in der Insolvenz

Allgemeines

  • Verhältnis Steuerrecht – Insolvenzrecht
  • Einordnung der Steueransprüche in die insolvenzrechtlichen Forderungskategorien
  • Externe und Interne Rechnungslegung
  • Insolvenzrechtlicher Kontenrahmen
  • Insolvenz von Personengesellschaften / Feststellungsverfahren
  • Rechtsschutz, Haftung
  • Exkurs: Personalbuchhaltung in der Insolvenz (u. a. Insolvenzgeld)


Materielles Steuerrecht

  • Einkommensteuer (u. a. Aufdeckung stiller Reserven; Sanierungsgewinn; Verlustnutzung; Veranlagung von Ehegatten)
  • Umsatzsteuer (u. a. Umsatzsteuerberichtigung nach §  17 UStG; Verwertung von Sicherungsgut; Vorsteuerberichtigung, Organschaft)
  • Weitere Steuerarten
  • Besonderheiten in der (vorläufigen) Eigenverwaltung


Referententeam:
Dr. Christian Kaufmann, Rechtsanwalt / FA für Insolvenzrecht, Bremen
Dipl.-Ök. Jürgen Schendel, Leiter der betriebswirtschaftlichen Abteilung bei PLUTA Rechtsanwalts GmbH, Bremen

Preis

210,00 EUR / ab dem 4. Teilnehmer einer Kanzlei 50 % Rabatt
310,00 EUR für Nichtmitglieder
zzgl. USt

Storno
3 Werktage vor Seminarbeginn

Inklusive
Pausenbewirtung
Skript

Parken

Parken Sie auf der Bürgerweide www.brepark.de

Seminare und Veranstaltungen
Suzan Kilinc
Telefon 0421-59 58 415
kilinc@stbv-bremen.de
Google+