Betriebsprüfung der DRV 2017 / Schwerpunkt: Künstlersozialabgabe [41105]

Datum:
(2017/11/15) Mittwoch, 15. November 2017
Teilnehmerkreis:
Steuerberater, Wirtschaftsprüfer, qualifizierte Steuerfachwirte und Steuerfachangestellte
Uhrzeit: 
09:00 Uhr  bis 16:00 Uhr
Kategorie:
Allgemeine Steuern
Alle Termine:

Zu diesem Seminar bieten wir das Skript nur als PDF-Datei an. Für weitere Informationen schauen Sie unter dem Punkt "E-Skript"!

Wenn die Betriebsprüfung der DRV teuer wird, ist seit 2015 häufig die Künstlersozialabgabe die Ursache. Erkennen Sie also die Gefahren bevor es zu spät ist!

In diesem Seminar lernen Sie einerseits die Betriebsprüfung der DRV im Allgemeinen und als Schwerpunkt die Prüfung der KSA im Besonderen praxisnah anhand von Echtfällen kennen.

I. Betriebsprüfung durch die DRV             

Allgemeines zur Prüfung bei den Arbeitgebern

  • Wer und was wird wann und von wem geprüft?
  • Neue Urteile des BAG zur Erfüllung des Mindestlohnanspruches
  • Ausnahmen bei ad-hoc-Prüfungen (Insolvenzen etc)

Elektronisch unterstütze BP

  • Zugriffsrechte, Unterlagen, Auswertungen

Umfang der Betriebsprüfung

  • Stichprobenprüfung
  • Finanzbuchhaltungsunterlagen
  • Neue Erkenntnisse der DRV nach Abschluss der BP – Doppelprüfungen für geprüfte Zeiträume möglich?

Grundsätze für die Betriebsprüfung

  • Verweigerung einer BP
  • Schriftliche Ankündigung, Prüferzimmer, Kopieren etc.

Entgeltunterlagen

  • Frage: Originalunterlagen oder elektronisch archiviert?
  • Arbeitsverträge? – Was sagt das NachwG dazu?
  • Arbeitszeitnachweise nach MiLog und AEntG
  • Ausnahmen und Besonderheiten bei den Arbeitszeitnachweisen nach MiLoAufzV und MiLoDokV
  • Probleme in der BP trotz rechtlicher Aufzeichnungserleichterungen insbesondere bei Minijobbern und Familienangehörigen

Pflichten der Arbeitgeber

  • Mindestanforderungen an die Führung und Aufbewahrung von Lohnunterlagen
  • Konsequenzen bei Nichteinhaltung
    • Schätzbescheide und
    • Rechtliche Grenzen der Schätzmöglichkeiten

Verjährung

  • Grundsätzlicher Prüfungszeitraum
  • Besonderheit: Große Verjährung
  • Besonderheit: Hemmung der Verjährung bei lang andauernden Prüfungen
           

Säumniszuschlag

  • Grundsätze zum Säumniszuschlag
  • Ausnahme: Beitragsnachforderungen ohne Säumniszuschläge
  • Säumniszuschläge trotz Lastschriftmandat?

Beitragstragung – ArbG oder ArbN oder nur der ArbG nach der BP?

  • Rückgriffsrechte des ArbG gegen den ArbN – Schadenersatz?

Mitwirkungspflichten der Arbeitnehmer

BP im Zusammenhang mit HZA und der Steufa 

  • Zusammenarbeit bei Schwarzarbeit von Zoll und DRV
  • Strafverfahren bei Beitragshinterziehung?

Generalunternehmerhaftung im Baugewerbe

  • Rechtliche Grundlagen
  • Schutz für die Generalunternehmer

Nettolohnfiktion

  • Anwendung bei Scheinselbständigkeit als illegale Beschäftigung?
  • Sicht der SV-Träger
  • Was ist vorsätzliche Beitragshinterziehung?
  • Welche Steuermerkmale werden zugrunde gelegt?
  • Grenzen der Anwendung = Schadensbegrenzung

Geschäftsführerhaftung bei gelöschter GmbH

  • Rechtliche Grundlagen
  • Hilfreiche Rechtsprechung zur Schadensbegrenzung

Nach der Betriebsprüfung - und dann?

  • Widerspruch – Fristen - Begründung
  • Vertretungsbefugnisse
    • Im Rahmen der BP einerseits
    • Im Rahmen der Statusverfahren andererseits (mit Rechtsprechung)
  • Aussetzung der Vollziehung
  • einstweiliger Rechtsschutz
  • Klage – Fristen - Begründung
  • Kosten der Rechtsbehelfsverfahren bei der Behörde und den Sozialgerichten

II. Neues Prüffeld in der BP: KSA

Prüfverfahren

  • Prüfung durch die DRV
  • Prüfungsarten
  • Eigenständiges Prüfrecht für die KSK
  • zweistufiges Prüfverfahren

Feststellung der abgabepflichtigen Unternehmen

  • Welche Unternehmen sind abgabepflichtig
  • Rechtsformen der Unternehmen
  • Typische Verwerter
  • Einkauf von Werbeleistungen - „Eigenwerber“
  • Weitere abgabepflichtige Unternehmen nach der „Generalklausel“

Beginn und Ende der Abgabepflicht

Bemessungsgrundlage

  • abgabepflichtiges Entgelt
  • Nicht zur Bemessungsgrundlage gehören

Vertragsgestaltungen mit Vermittlern, Maklern und Agenten

Zahlungen innerhalb einer Gesellschaft bürgerlichen Rechts

Entgelte an Gesellschafter des eigenen Unternehmens

Doppelabgabe?

Zahlungen an Dritte

Abwälzung der KSA

Pflichten der Unternehmen

  • Auskunfts- und Vorlagepflichten
  • Meldepflichten
  • Zahlungspflichten
  • Aufzeichnungspflichten

Praxisfälle

  • Nutzungsrechte an Verwertungsgesellschaften
  • Nutzungsrechte an Künstler/Publizisten              
  • Flyer gestalten
  • Web-Design oder Webmaster

 

Preis 
210,00 EUR / Ab dem 4. Teilnehmer einer Kanzlei 50 % Rabatt.
310,00 EUR für Nichtmitglieder
zzgl. USt 

Storno
3 Werktage vor Seminarbeginn

Inklusive
Pausenbewirtung, Mittagessen
E-Skript


E-Skript

Bitte beachten Sie, dass wir zu diesem Seminar E-Skripten anbieten. Die E-Skripten senden wir Ihnen nach der kostenlosen Stornierungsfrist per E-Mail zu. Bitte teilen Sie uns aus dem Grund Ihre E-Mail Adresse mit. Gegen eine Gebühr in Höhe von 15,00 € zzgl. USt können Sie das Skript in ausgedruckter Form erhalten. Dieses Angebot gilt nur in Zusammenhang mit der Teilnahme an dem Seminar.

Parken
Parken Sie auf der Bürgerweide www.brepark.de

Seminare und Veranstaltungen
Frederike Dzierzon
Telefon 0421-59 58 415
dzierzon@stbv-bremen.de
Google+